Sie müssen bei Facebook angemeldet sein!
[Home]
Calamistrum2012

Quelle Challenge Roth 2005

Sonntag der 03. Juli 2005 / Der längste Tag des Jahres !

Am Start 3723 Teilnehmer

2211 Einzelstarter (2017 Männer und 194 Frauen)

504 Staffeln zu je 3 Teilnehmern

7:10 Uhr Start des Schwimmens

Meter

Stil

Zeit

Puls

Gesamt

Sekunden

m/sek

Km/h

3800

Kraul

1:19:29,0

147

1:19:29,00

4769

0,80

2,87

8:29:29 verlassen des Rhein / Main/ Donau  Kanals

7:39 Minuten in der Wechselzone

8:37 Uhr auf der Radstrecke von 180 Km

Zeit

Zeit gesamt

Km/h

Zeit je Km

Puls

Km(Strecke)

Umwandlung in Sek

Strecke gesamt

01:07:53

1:07:53,00

32,70

01:50,08

155

37000

4073

37000

02:11:24

2:11:24,00

31,96

03:58,91

 

33000

7884

70000

03:52:23

3:52:23,00

28,40

05:48,58

 

40000

13943

110000

05:08:47

5:08:47,00

29,73

07:10,86

 

43000

18527

153000

05:56:19

5:56:19,00

30,31

13:11,81

 

27000

21379

180000

14:33 Uhr Ankunft in der zweiten Wechselzone

5:34 Minuten in der Wechselzone

14:39 Uhr auf die 42Km lange Marathon Strecke

Zeit

Zeit gesamt

Km/h

Zeit je Km

Puls

Km(Strecke)

Umwandlung in Sek

Strecke gesamt

0:19:37

0:19:37,00

11,62

05:09,74

135

3800

1177

3800

0:51:09

1:10:46,00

10,43

06:01,06

 

8500

4246

12300

0:55:33

2:06:19,00

9,88

06:32,12

 

8500

7579

20800

0:30:34

2:36:53,00

9,52

07:27,32

 

4100

9413

24900

0:35:07

3:12:00,00

9,13

08:10,00

 

4300

11520

29200

0:32:08

3:44:08,00

9,02

07:08,44

 

4500

13448

33700

0:59:22

4:43:30,00

8,89

07:09,16

 

8300

17010

42000

19:22 Uhr der Zieleinlauf nach 225,8 Km

Quelle Challenge Roth

Olaf SCHRAGE

Startnummer: 1442

Nationalität: GER

Verein: Team Calamistrum

Altersklasse: M35

Gesamtplatz: 1201

Platz (AK): 361

Schwimm: 01:19:29

1. Wechsel: 00:07:39

Rad: 05:56:18

2. Wechsel: 00:05:34

Lauf: 04:43:28

Gesamt: 12:12:30

179-7941_IMG

Samstag der 02.07.05, noch ist alles ruhig auf dem Europakanal.

179-7944_IMG

...hier stehen die Räder der Athleten, es sind 2715 Rennmaschinen mit einem geschätzten Gesamtwert von ca. 8,1 Millionen Euro...

179-7953_IMG

...Sonntag 03.07.05 6:30 Uhr morgens. Wir sind um 3:50 Uhr aufgestanden und von Langenzenn nach Roth gefahren. Letzte Vorbereitungen wurden getroffen; Oberarm und Waden Beschriftung; auftragen von Sonnenschutz; Flaschen und Energie-Gels am Rad befestigt; anlegen der Neoprenanzuges... die Anspannung steigt... 7:05 Uhr die letzte Gruppe vor meiner geht ins Wasser...

179-7959_IMG

...jetzt geht es ins Wasser auf den 3,8Km langen Schwimmkurs. Direkt nach dem Startschuss habe ich sofort ein Hand ins Gesicht bekommen und eine leichte Schwellung davongetragen, diese hat mich später beim Rad fahren zum Glück nicht behindert. Nach 1:19:29 bin ich dann aus dem Wasser gestiegen, 10Minuten früher als ich erwartet hatte. Jetzt schnell den Beutel mit dem Radzeug aufgenommen und ins Wechselzelt. Im Zelt warteten schon unzählige Helfer, die allen Athleten geholfen haben so schnell wie möglich umgezogen zu sein. Gut 7Minuten später habe ich auf dem Rad gesessen und die 180Km in Angriff genommen...

204va03590
204bw01289

...auf den 180 endlos scheinenden Kilometern ist man teil mit sich und der Strasse alleine, wo da die seltsamsten Gedanken durch den Kopf schiessen, aber dann kommen die Emotionen in einem hoch, wenn mann durch das erste Stimmungsnest fährt und tausende Menschen den Strassenrand säumen und jedem Fahrer zujubeln, als würde er der Sieger des Tages sein. Die "Biermeile" in Eckersmühlen. Hier sind entlang der Radstrecke Biertische und Bänke aufgereiht, an denen die Fans samt ihrer flüssigen "Verpflegung" Platz nehmen. Ein weiteres Highlight ist Thalmässing, denn hier hat sich in den letzten Jahren immer völlig eigenständig ein riesiger "Fanklub" etabliert, bei dem die Post abgeht Dann kommt der  Kalvarienberg in Greding, der seinem Namen alle Ehre macht, weil dort zumindest jede Menge Schweiß von den Radlern vergossen wird. Der unverschämte Anstieg wird allerdings von den Triathletinnen und Triathleten fast spielerisch genommen, weil die Fans die Teilnehmer regelrecht den Berg "hoch tragen". Jetzt kommt das Highlight schlecht hin: Der Solarer Berg in Hilpoltstein hier ist die Durchfahrt der Radfahrer ein Erlebnis, welches seines gleichen suchen muss. Hier herrscht Tour de France-Atmosphäre pur, was fast noch untertrieben ist, denn die berühmte "Tour" könnte sich hier" am Berg" bei den unübersehbaren Zuschauermassen vom Challenge inspirieren lassen. Bei der Anfahrt zum Solarer Berg hatte ich die Tränen in den Augen stehen, so Emotional ist dieser Berg. Im weiteren Verlauf der Rennens war immer wieder der Solarer Berg das Gesprächsthema bei allen Teilnehmern. Vielfach konnte man hören, dass sich alleine für diesen Berg die ganzen Strapazen lohnen würden...

204ws01102 204ws03268
179-7973_IMG

Die letzten

2,5Km bis ins

Ziel. 

...nach dem Wechsel vom Rad zum Marathon ging es dann wirklich ans Eingemachte. Die Erste Hälfte habe ich noch relativ gut überstanden, doch dann meldeten sich immer wieder die Knie, Waden und Achillessehnen. Alle 2Km waren Verpflegungen, an denen ich mit nassen Schwämmen die stark in Mitleidenschaft gezogenen Extremitäten kühlen musste. Im weiteren Rennverlauf kommt man auf die seltsamsten Gedanken, aber der des Aufgebens ist nie gekommen. Jeder Km war markiert und in Laufrichtung gut sichtbar, die nicht “sichtbaren” waren für den Rückweg, aber ein kurzer Blick zurück verriet auch diesen Km Stand und dann kamen wieder die Gedanken, wenn ich jetzt schon das wäre sind es nur noch so und so viele Km, jetzt bin ich hier und habe noch bis da den und den Km. Es wurde immer wieder hin und her gerechnet und die Distanz wurde immer kürzer und die GEH-PAUSEN immer länger. Da die Erlösung, die letzte Verpflegungsstelle, jetzt waren es noch 1,5Km oder gut 10Minuten bis ins erlösende ZIEL... Der Einlauf ins Stadion, wieder kommen Emotionen hoch, die letzten Meter liegen vor einem und 225,8Km und über 12 Stunden hinter dir... Alle jubeln dir zu, dir dem Sieger über die 225,8 Kilometer, Hände strecken sich dir entgengen und wollen abgeklatscht werden. Ein Traum ist wahr geworden ! Du bist ein Ironman. Monatelanges Training und Entbehrungen sind wie weg geblasen. Der Blick auf die offizielle Zeit: 12:12:30 es ist geschafft !!!!

 

Finish

Das Ziel haben erreicht:

1676 Männer

171   Frauen

315   Staffeln Männer

30     Staffeln Frauen

141   Staffeln Mixed

 

Leider mussten 364 Einzelstarter und Starterinnen und 18 Staffeln aufgeben.

Shirt_Orden
[Home] [Calamistrum] [ZWEITHAAR] [Hairdreams] [Preislisten] [News] [Erste Hilfe] [So finden sie uns] [Wir über uns] [Herren Zweithaar] [Frisuren] [Hot Cut] [Calligraphy Cut] [Alcina No.1] [Shop] [ALCINA ONLINE SHOP] [Plantur 39] [Gesamt Alcina] [Kadus my Way] [Nageldesign] [Mondkalender] [Fotoshooting] [Bilder / Events] [LINKS] [F A Q] [Impressum]
scannen Sie hier mit ihrem Smartphone(QR Code)